gruenenwald-ag.ch

Seit ihrer Gründung durch die Brüder Harry und Rolf Grünenwald steht die Grünenwald AG für Qualität und Innovation. Im Rahmen der Planung und der Installation von Wärmepumpensystemen zeichnen sich ihre Mitarbeiter durch fachliche Kompetenz und eine dynamische Arbeitsweise aus. Gleiches gilt für alle anderen Arbeitsbereiche: Das Angebot der Grünenwald AG umfasst auch eine kontrollierte Wohnraumlüftung sowie die Planung und Installation von Klima- und Kältetechniken, Luftreinigungsanlagen und Solarsystemen. Dabei handelt es sich um eine Lösung aus einer Hand - alle anfallenden Arbeitsschritte können direkt von dem Unternehmen ausgeführt werden.

Wärmepumpen und Sonnenkollektoren

Steigende Benzinpreise und reduzierte Ölförderungsmengen führen zu einem Umdenken: Die weitverbreitete Warmwasseraufbereitung mithilfe klassischer Heizkessel verliert angesichts der damit verbundenen Kosten sowie auch der Belastung für die Umwelt an Attraktivität. Eine mögliche Alternative ist die Installation einer Wärmepumpe, die allerdings eine effiziente Wärmequelle voraussetzt. Eine universell gültige Lösung gibt es nicht. Dieses Umstandes ist sich die Grünenwald AG durchaus bewusst: Bei der Planung und Installation einer neuen Heizung werden nicht nur die jeweils vorherrschenden Gegebenheiten berücksichtigt, sondern auch die Wünsche der Architekten und Bauherren. Dank des grossen Sortiments, das eine Vielzahl unterschiedlicher Wärmepumpen umfasst, kann in nahezu jedem Fall optimal auf die Bedürfnisse des Kunden eingegangen werden. Bei der Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses kommt es massgeblich auch auf die Feinabstimmung zwischen den einzelnen Faktoren an. Hier bietet das "Alles aus einer Hand"-Prinzip der Grünenwald AG einen echten Mehrwert: Diese übernimmt nicht nur die Installation der Heizung, sondern auch die Isolation des Bodens und die Montage der Energiequellen. Die Erdsonde kann von den Spezialisten der Grünenwald AG mithilfe von modernen, vollhydraulischen Raupenbohrmaschinen bis 250 Meter tief ins Erdreich gebracht werden. Dies gilt selbst dann, wenn vor Ort schwierigste topografische Verhältnisse vorherrschen. Bei der Mehrheit der Aufträge wird dabei ein Lufthebeverfahren eingesetzt, das als besonders umweltgerecht gilt. Zur Kühlung des Bohrkopfes reicht demnach ein Gartenschlauch völlig aus – auf die Verwendung von Spülmittelzusätzen kann verzichtet werden. Eine Alternative zur Erdsonde stellt die Nutzung von Sonnenkollektoren dar. Diese werden von den Mitarbeitern der Grünenwald AG in der Regel auf dem Dach des Gebäudes installiert und fangen dort die von der Sonne abgegebene Wärme ein. Mithilfe einer speziellen Pumpe kann diese über eine Verbindungsleitung zum Warmwasserbereiter geführt werden, wo der Wärmetauscher das kalte Brauchwasser auf eine angenehme Temperatur erhitzt.

Wohnraumbelüftung und Luftreinigung

Wird die verbrauchte Luft in Wohnräumen nicht ausgetauscht, wird das Wohlbefinden auf lange Sicht massiv beeinträchtigt. Problematisch ist dies vor allem in Neubauten, in denen die Luft aufgrund der hohen Dichtigkeit der Gebäudehülle nicht mehr zirkulieren kann. Schimmelpilze, Milben und Schäden durch Feuchtigkeit sind damit quasi vorprogrammiert. Mit der kontrollierten Wohnraumbelüftung bietet die Grünenwald AG privaten Haushalten und Gewerbetreibenden eine Lösung, die einen zug- und emissionsfreien Wechsel der Luft ermöglicht. Der Service des Unternehmens umfasst auch Massnahmen, die zur Reinigung der Luft in Gebäuden führen. Die hier umherschwebenden Partikel lassen sich zum Beispiel durch spezielle Stand- und Deckengeräte einfangen. Auch die Errichtung spezieller Raucherkabinen wird von den Mitarbeitern der Grünenwald AG kompetent durchgeführt.

Erfolgsgeschichte des Unternehmens

Nach ihrer Gründung im Jahre 1989 übernahm die Grünenwald AG 1992 die zur Ernst Schweizer AG gehörige Wärmepumpenabteilung. Durch den Erwerb der 1977 ins Leben gerufenen Neucalora AG im Jahr 1995 konnte das beiderseits gewonnene Knowhow erfolgreich konzentriert werden. Nur ein Jahr später entschloss sich die Grünenwald AG dazu, die Erdsonden künftig selbst zu montieren und stieg in den Tiefenbohrmarkt ein. 1999 wurde das Dienstleistungsangebot mit der Installation der ersten kontrollierten Wohnraumlüftungen noch einmal erweitert. Stillstand war damit jedoch noch lange nicht angesagt: Mit dem Erwerb der Klimania AG im Jahr 2005 ging der Einstieg in die Kälte- und Klimatechnik einher. Im gleichen Jahr vergrösserte die Grünenwald AG ihre Bohrabteilung und schaffte ein weiteres Bohrgerät an – ein drittes folgte dann 2007 im Zuge eines weiteren Ausbaus. Der Ausbau im Bereich der Klima- und Kältetechnik wurde bereits 2006 durch den Kauf der Widmer Kältetechnik AG weiter vorangetrieben. Heute ist die Grünenwald AG für die Betreuung von mehr als 10.000 Anlagen in der ganzen Schweiz zuständig.